Erlebnis Königssee - Informationen rund um Berchtesgaden - Gästehäuser im Berchtesgadener Land

Der Urlaubsstipp von Erlebnis Königssee:
Hotel Bergheimat in Schönau am Königssee


Nur wenige Gehminuten vom Königssee und von der Talstation der Jennerbahn entfernt liegt das Hotel Bergheimat. Der Familienbetrieb verwöhnt seine Gäste nicht nur mit schönen Zimmern, sehr guter Küche, sondern auch mit vielen Insidertipps für den Urlaub hier in den Berchtesgadener Alpen.


Klicken Sie hier um direkt zu diesem Anbieter zu kommen:
Das Hotel Bergheimat in Schönau am Königssee

Sie befinden sich hier: Erlebnis Königssee · Urlaubstipps · Gästehäuser im Berchtesgadener Land

Gästehäuser im Berchtesgadener Land

RSS-Feed  

Autor: | 12.11.2010

Gästehäuser gehören zur beliebtesten Unterkunftsart der deutschen Urlauber, in den Gästehäusern der Privatvermieter bleibt der Gast in der Regel mehr als eine Nacht, und kann gleichzeitig auch Speisen und Getränke direkt im Beherbergungsbetrieb beziehen

Fast alle diese Betriebe werden familiär geführt und das ist wahrscheinlich auch der Charme dieser Tourismusbetriebe.

Ausstattung Gästezimmer

Es ist dabei egal, ob dieser Betrieb Gästehaus oder Pension genannt wird. Im Prinzip sind diese beiden Bezeichnungen Synonyme für die gleiche Betriebsart. In den Tourismusregionen, heutzutage auch Destination genannt haben die Pensionen schon eine sehr lange Tradition. Solch eine Pension besteht in der Regel aus mehreren Zimmern, einem Speiseraum bzw. Aufenthaltsraum. Dieser Raum ist am Abend die gute Stube für die Urlaubsgäste. Hier wird gespielt, über den Tag miteinander geplaudert, und schon so manche Bekanntschaft ist in solch geselliger Runde gemacht worden.

Unterschiede zwischen Pension und Hotel

Früher war es so, dass eine Pension von privaten Zimmervermietern betrieben worden ist und eine deutlich schlechtere Ausstattung der Zimmer aufwies wie ein Hotel. Diese Zeiten haben sich sehr stark gewandelt, denn inzwischen gibt es in diesem Bereich Gästehäuser, die eine sehr hochwertige Ausstattung der Zimmer aufweisen und auch entsprechend der Klassifizierung durch das deutsche Hotel- und Gaststättengewerbe eine dementsprechende „G-Klassifizierung“ aufweisen. Diese Gästehäuser unterscheiden sich in der Regel nur noch in der Größe von gleichermaßen klassifizierten Hotels.

Der Unterschied zwischen Pension bzw. Gästehaus und Hotel ist der, dass es in diesen Betrieben zum Teil keine Rezeption gibt und wenn doch, dann muss diese nicht ständig besetzt sein. Ein weiterer Unterschied besteht darin, dass zwar viele Gästehäuser eine eigene Küche haben und zum Teil auch Halb- oder gar Vollpension anbieten, dies aber nicht müssen. Kleinere Pensionen, die so genannten Frühstückspensionen haben keine eigene Küche und bieten ausschließlich Frühstück für Ihre Gäste an. Auch ist es so, dass es in Hotels viele Zusatzdienstleistungen und Zimmerservice gibt. Im Gästehaus ist der Gast in der Regel selbst sein eigener Butler.

So wie in einem Hotel werden auch die Zimmer in den Gästehäusern den Gästen vermietet. Der Unterschied besteht auch hier in den Standards, die der jeweilige Beherbergungsbetrieb hat. Somit ist ein weiterer Unterschied der, dass die Zimmerpreise in den Pensionen in der Regel günstiger sind als die in den Hotels. So müssen für ein Gästezimmer derzeit zwischen EUR 24,- und EUR 50,- pro Person und Nacht investiert werden.

Kriterien der DEHOGA G-Klassifizierung

Um auch Gästehäuser und Pensionen nach objektiven Gesichtspunkten vergleichen zu können, gibt es die so genannte „Deutsche Klassifizierung für Gästehäuser, Gasthöfe und Pensionen“ als „ G-Klassifizierung“. Dies ist vor allem deshalb eine gesonderte Klassifizierung, da der Urlaubsgast in einer Pension zum Beispiel keine Wellnessbereiche, Tagungsräume, Fitnessbereiche oder ein Restaurant in der Regel finden wird. Somit sind die normalen Kriterien, die auf einen Hotelbetrieb angewendet werden hier nicht anwendbar. Die Klassifizierung der Betriebe wird vom deutschen Hotel- und Gaststättenverband durchgeführt

Leistungsmerkmale von Gästehäusern und Pensionen

Hier dürfen wir einige Leistungsmerkmale anführen, die man sich von einem 3-Sterne Gästehaus erwarten kann. Die aktuellen und vollständigen Kriterien erhalten Sie vom Hotel- und Gaststättenverband.

  • Der Beherbergungsbetrieb muss über mehr als acht Betten verfügen, darf aber auch nicht mehr als 20 Zimmer Gästezimmer haben
  • Das Haus muss sauber und in hygienisch einwandfreien Zustand sein
  • Alle Einrichtungen des Hauses müssen einwandfrei funktionieren
  • Es muss ein Frühstücks- bzw. Speiseraum vorhanden sein
  • Es muss eine Sitzgruppe im Haus vorhanden sein
  • Ein Farbfernseher samt Fernbedienung und aktuellem Programmheft
  • Ein Radio muss sich auf dem Zimmer befinden
  • Gesellschaftsspiele zur Verwendung müssen im Haus aufliegen
  • Eine aktuelle Tageszeitung, sowie Zeitschriften und Bücher müssen zur Verfügung stehen.
  • Ein Einzelzimmer sollte eine Mindestens eine Größe von 14qm inklusive des Bades bzw. WC haben und ein Doppelzimmer 18qm
  • Es sollten mindestens 2 Nichtraucherzimmer angeboten werden
     

Gehobene Ausstattung

Generell sollte ein 3-Stern Gästehaus den aktuellen Standards in allen Bereichen entsprechen. Das heißt, das man heutzutage mit einem Flachbildschirm als Fernseher, Internetanschluss und eine den heutigen Ansprüchen gemäß ausgestatteten Nasszelle rechnen können muss. Wie diese Unterkunft ausgestattet ist sieht man als Gast aber schon vorab im Internet, denn gut geführte Gästehäuser und Pensionen haben dementsprechende Internetauftritte aus denen die Ausstattung in Form von Bildern, Animationen oder gar Videos hervorgeht.

Weitere beliebte Urlaubstipps

Folgende Beiträge auf Erlebnis Königssee sollten Sie sich nicht entgehen lassen:

 

Verpassen Sie auch nicht folgende interessante Artikel auf Erlebnis Königssee:


Bleiben Sie immer gut informiert!