Erlebnis Königssee - Informationen rund um Berchtesgaden - Baden und schwimmen gehen rund um den Königssee

Sie befinden sich hier: Erlebnis Königssee · Ausflugsziele · Baden und schwimmen gehen rund um den Königssee

Baden und schwimmen gehen rund um den Königssee

RSS-Feed  

Autor: | 13.01.2011

In der Region rund um den Königssee finden sich neben den zahlreichen Gebirgsbächen, kleineren Seen auch einige Freibäder und Badeseen

Auch einige Kneippanlagen finden sich in der Region. Für alle die gerne Baden, finden sich also unterschiedlichste Möglichkeiten zum Schwimmen und Baden. Wellness- und Saunabegeisterte finden mit der Watzmann-Therme und der Rupertus-Therme in Bad Reichenhall hochwertige Angebote.

Freibäder in Berchtesgaden

Die Freibäder in Berchtesgaden unterschieden sich bis zum Jahr 2002 nur kaum. Dann begann der Umbau des Aschauerweiher-Freibades zum Naturbad Aschauerweiher. Im Jahr 2010 wurde dann das sanierungsbedürftige Schornbad in Schönau am Köngissee wiedereröffnet. Nur das Freibad in Marktschellenberg ist nun noch so, wie es immer war. Hier möchten wir Ihnen die Unterschiede der einzelnen Bäder etwas näher vorstellen:

Das Marktschellenberger Freibad

Dieses kleine Freibad liegt sehr idyllisch am Ortsrand von Marktschellenberg. Wer sich nach einer Radtour etwas abkühlen will, findet hier ein ruhiges Plätzchen. Das Schwimmbecken ist zwar keine 50 Meter lang, eignet sich aber gut für ein paar erfrischende Bahnen im kühlen Nass. Wer den ganzen Tag im Freibad verweilen möchte, kann es sich auf der Liegewiese bequem machen. Oberhalb des Freibades sind ausreichend Parkplätze für die Badegäste vorhanden.

Das Naturbad Aschauerweiherbad

Das bereits im Jahre 1880 eröffnete Freibad ist im Berchtesgadener Talkessel eine Institution. Die klassischen Schwimmbecken wichen im „Aschi“ einer Wasserlandschaft, die seines Gleichen sucht. Mit ca. 4200qm Wasserfläche zählt es zu den größten Naturbädern in ganz Deutschland.

Die Badegäste des Naturbades können neben der harmonisch in die Landschaft gebauten Wasserflächen, zusätzlich noch die grandiose Kulisse der Berchtesgadener Berge genießen. Ausblicke auf den Kehlstein, Hohen Göll über den Watzmann bis hin zur Schlafenden Hexe begeistern die Besucher. Schon früh am Morgen treffen die Frühsportler zum Schwimmen im großen Teich ein.

Hier wird aber nicht nur den Freizeitsportlern etwas geboten. Das Naturbad am Aschauerweiher ist ein Paradies für große und kleine Wasserratten. Der Erholungssuchende in Berchtesgaden, der gerne ein Sonnenbad nimmt, findet auf der großzügig angelegten Liegewiese ein ruhiges Plätzchen, und die eher sportlichen Besucher können sich am Beachvolleyballplatz austoben. Der Name Naturbad ist hier Programm. Für die Wasseraufbereitung im Naturbad sorgen abertausende Wasserpflanzen, die über eine integrierte Pflanzenfilteranlage das Wasser natürlich und sanft reinigt. Kinder und Jugendliche haben besonders großen Spaß an dem aus natürlichen Materialien erbauten „Sprungfelsen“. Weitere Attraktionen für die Kinder sind der Kiesstrand mit Bachlauf und die Kinderrutschen. Dieses Bad eignet sich gut für Familien mit Kindern und ist auch für Allergiker aufgrund der sanften Wasserreinigung sehr gut geeignet.

Geöffnet hat das Bad je nach Witterung immer von Mai bis Mitte September. Die Adresse lautet: Naturbad Aschauerweiherbad, Aschauerweiherstraße 85 in 83483 Bischofswiesen.

Das Schornbad in Schönau am Königssee

Im Jahr 2010 wurde das Schornbad in der Schönau wieder eröffnet. Schon sehnsüchtig wurde von der einheimischen Bevölkerung und von den Gästen die Wiedereröffnung erwartet. Ganz neu ist die große und vor allem breite gelbe Rutsche über die gleich mehrere Personen nach unten rutschen können. Auch die Abenteuerrutsche, die ursprünglich von der Watzmann-Therme stammt, bringt mächtig Spaß für groß und klein. Das Schornbad ist ein klassisches Familienbad mit Schwimmbereich für die Erwachsenen und einem Kinderbereich zum spielen für die Kleinen und einem Spaßbereich für die Jugendlichen. Ein weiterer Vorteil für die Gäste am Königssee ist die zentrale Lage des Freibades. In Mitten der Ortschaft in Unterstein liegt das Bad. Bequem zu erreichen mit dem Fahrrad, PKW oder auch zu Fuß. Plantschen, Schwimmen oder einfach nur relaxen. Das Schornbad eignet sich für den kurzen Sprung ins kalte Nass ebenso wie für  einen ganzen Tag im Freibad. Auch für Familien im Urlaub ist dieses Bad sehr gut geeignet.

Badealternativen in Berchtesgaden

Das waren nun die offiziellen Bäder in der Region rund um den Watzmann und Königssee. Viele wagen aber auch den Gang ins kalte Nass der Gebirgsbäche und Seen. Bitte beachten Sie hier aber auch die Badeverbote, die über Beschilderungen entlang der Gewässer ausgesprochen werden. Rückkehrer von Bergtouren aus dem Watzmanngebiet springen oft noch vor der Überfahrt von St. Bartholomä in den Königssee, oder steigen in einen der Gebirgsbäche. Bitte beachten Sie hierbei, dass die Gebirgsbäche und Gebirgsseen sehr kalt sind. Ein gern besuchter und sehr kühler Badesee ist der Thumsee etwas oberhalb von Bad Reichenhall. Hier befindet sich eine großzügige Liegewiese und der große Badeplatz ist nach wie vor kostenfrei. Jedoch sind hier nur sehr begrenzte Parkmöglichkeiten vorhanden und somit empfiehlt es sich mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder mit dem Fahrrad von Bad Reichenhall zum Thumsee zu radeln.

Weitere beliebte Urlaubstipps

Folgende Beiträge auf Erlebnis Königssee sollten Sie sich nicht entgehen lassen:

 

Verpassen Sie auch nicht folgende interessante Artikel auf Erlebnis Königssee:


Bleiben Sie immer gut informiert!